StartUp Semester

In der Lehrveranstaltung StartUp Semester arbeiten Studierende der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft im Rahmen ihrer regulären Lehrveranstaltungen, gemeinsam im Team mit Studierenden anderer Fakultäten für ein Semester an einer realen unternehmerischen Problemstellung. Die Studierende lernen für ein Semester zu denken und zu handeln wie ein Entrepreneur.

Wann und Wo findet es statt?

Von Oktober bis Mitte Januar werdet ihr aktiv im Team an den Projekten arbeiten. Individuell wird je nach Aufgabe und Fakultät ein Abgabedatum vereinbart.

Arbeitsplätze stehen euch an der Hochschule zur Verfügung, neben dem Co-Working-Space erhaltet ihr Zugang zur Entrepreneurship-Garage.

Wer kann mitmachen?

Studierende jeder Fakultät der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft können am Start-up Semester teilnehmen. Je nach Situation und Fakultät als Abschlussarbeit, Projektarbeit oder Wahlpflichtfach.

Wie wird es mir angerechnet?

Das hängt von deiner aktuellen Studiensituation und Fakultät ab.
Allgemein gilt:

  • Fakultät W: Wahlpflichtfach „StartUp Semester“
  • Fakultät IWI: Projektarbeit
  • Fakultät IMM: Als Teil der Lehrveranstaltung „kreatives Texten“
  • Fakultät MMT: Projektarbeit
  • Fakultät EIT: Projektarbeit

Weiterhin sind jedoch auch individuelle Lösungen (beispielsweise Abschlussarbeiten) im Zweifelsfall kommt auf uns zu.

Lehrziele

  • Den „kleinen Methodenkoffer“ mit den Grundlagen angewandten Unternehmertums beherrschen.
  • Einblick in den Alltag und die Arbeitsweise von Gründern und der Gründerszene bekommen.
  • Entscheiden können, ob die Arbeit in einem StartUp bzw. die Gründung eine Alternative zur Anstellung darstellt.
  • Selbstverständliches Verhältnis zu autodidaktischem Vorgehen, Pragmatismus und Einfallsreichtum.
  • Einblick in andere Fachgebiete und Denkweisen durch die Zusammenarbeit im interdisziplinären Team.

 

Kernfragen:

Team:

  • Was macht ein gutes Team aus?
  • Wie schaffe ich eine positive Teamkultur?
  • Welche Rolle nehme ich im Team ein?

Geschäftsmodell:       

  • Wie verstehe ich das Problem aus Sicht meines Kunden?
  • Was macht mein Angebot einzigartig und attraktiv?
  • Welche Elemente muss ich meinem Geschäftsmodell bedenken?

Pitching:             

  • Wie begeistere ich potenzielle Partner von meiner Idee?
  • Wie trete ich überzeugend auf?
  • Wie überzeuge ich einen Investor davon mir Geld zu geben?

Werden gerade erstellt! Schau morgen noch mal vorbei 😉

Vergangene Projekte

unsere Projekte im WS19/20

Geschäftsidee kommt von Studierenden

Geschäftsidee mit KMU

Unterstützung bestehender StartUps

Warum ist das StartUp Semester so wichtig?

Ziel ist es, die Studierenden mit unternehmerischen Aufgaben und Herausforderungen zu konfrontieren. Das hilft den Studierenden herauszufinden, ob das Gründen eines eigenen Unternehmens für sie selbst in Frage kommt. Dabei sollen Sie nicht nur Aufgaben übernehmen, die Ihrem klassischen Studienschwerpunkt entsprechen, sondern auch Aufgaben außerhalb ihres Fachgebietes bearbeiten und Einblick in die Arbeit ihrer Kommilitonen aus anderen Fakultäten erlangen.

Was wir machen

Studierende arbeiten im Rahmen ihres regulären Curriculums in fakultätsübergreifenden Teams für ein halbes Jahr an der Lösung einer realen unternehmerischen Problemstellung und bekommen einen erfahrenen G-Lab Coach zur Seite gestellt. Die Lehrmodule Team, Geschäftsmodell und Pitching helfen ihnen ebenso wie die regelmäßige Reflexion mit erfahrenen Coaches sich auf eine eigene Gründung vorzubereiten.  Aus den bereits umgesetzten Piloten des StartUp Semesters haben sich Muster von Vorhaben gezeigt, die in vier Kategorien eingeteilt werden können.

 

  • Forschungsergebnisse als Grundlage für eine Geschäftsidee
  • Mitarbeit in einem bestehenden StartUp
  • Die Gründungsidee kommt von einem mittelständischen Unternehmen
  • Eigene Idee eines Studierenden oder Mitarbeiters
  • Themenbasierter Gründungswettbewerb. Die Grundidee dieser Kategorie besteht darin, Gründungsinteressierten ein gesellschaftlich relevantes und wichtiges Thema vorzugeben, mit dem Ziel Ideen zur Lösung der Herausforderung zu generieren und daraus ein Gründungsvorhaben zu entwickeln.

Mehr zum Thema

Ansprechpartner

Patrick Brecht
Patrick.Brecht@hs-karlsruhe.de
+49(0)721 925-2534