Innovation Coaching

Um was geht es bei Innovation Coaching?

Masterstudenten des Wirtschaftsingenieurswesens und International Managements werden als Innovation Coaches ausgebildet. Im Sinne des Action Learnings wird das erlernte Wissen direkt im realen Produktentwicklungsprojekt „ProVIL – Produktentwicklung im virtuellen Ideenlabor“ angewendet. Dieses Projekt wird in Kooperation mit dem IPEK, Institut für Produktentwicklung am KIT und einem Partnerunternehmen durchgeführt. Als Innovation Coaches unterstützen die Studierende Entwicklungsteams am IPEK (Masterstudenten aus dem Bereich Maschinenbau) sodass die interdisziplinären Teams in kürzester Zeit innovative Lösungen entwickeln.

Warum ist Innovation Coaching so wichtig?

Im Zuge dynamischer Marktentwicklungen, latenten Kundenanforderungen und -bedürfnissen sowie stetig steigenden technologischen Möglichkeiten verkürzen sich die Produktlebenszyklen zunehmend. Unternehmen müssen sich deshalb auf die steigende Komplexität der Entwicklungsprozesse einstellen und gleichzeitig dem erhöhten Erfindungsdruck gerecht werden, was sich insbesondere auf die Teams in der Produktentwicklung auswirkt. Mittels Innovation Coaching werden Organisationen (über das Coaching der Menschen in Entwicklungsteams) unterstützt, ihr Innovationspotenzial zu nutzen, um in einem sich schnell verändernden und anspruchsvollen Umfeld erfolgreich agieren zu können. Durch das Konzept von Innovation Coaching werden Produktentwicklungsteams dazu befähigt, ihre Kompetenzen in einen agilen und strukturierten Innovationsprozess einzubringen.

Was wir machen

Die Studierenden werden als Innovation Coaches ausgebildet und unterstützten die Teams bei der Entwicklung neuer Produkte und Geschäftsmodelle. Im Vordergrund steht die prozessorientierte Unterstützung von Menschen in Produktentwicklungsprojekten durch Vermittlung von Problemlösungskompetenzen sowie die bewusste Steuerung der Teamentwicklung. Während der Projektarbeit ist es die Aufgabe des Innovation
Coaches seinem Team situationsgerechte Methoden zu vermitteln und somit die Kreativität sowie Effektivität bei der Zusammenarbeit zu erhöhen.

Das Coaching wird in dem Innovationsprojekt ProVIL anhand einer realen Aufgabenstellung durchgeführt. Die Studierenden entwickeln unter Einsatz modernster Hard- und Software eigene Produktkonzepte im Team und führen dazu folgende Aktivitäten durch:

• Analyse des bestehenden Marktes und des Umfeldes eines Produktbereichs
• Anwenden von Kreativitätsmethoden und Problemlösungstechniken
• Modellierung von Kunden- und Anwendernutzen als Produktprofile
• Generierung von Lösungsideen zur technischen Umsetzung der Produktprofile
• Visualisierung von User Stories anhand von Produktvideos
• Umsetzung der ausgewählten Ideen in Funktionsprototypen und Mock-Ups
• Präsentation der Prototypen in einer Abschlussveranstaltung

Wer kann mitmachen?

Fakultät Wirtschaftswissenschaften
-Masterstudierende: International Management & Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr zum Thema

Ansprechpartner

Manuel Niever
Manuel.Niever@hs-karlsruhe.de
+49(0)721 925-2535