Das G-Lab [ʤiː-læb] brachte dieses Semester bei der Postersession wieder rund 50 Gründungsinteressierte in einer entspannten Atmosphäre zusammen. Die Entrepreneurship Garage der Hochschule Karlsruhe sorgte für eine kreative Umgebung, in der angehende Entrepreneure  ihre Ideen präsentieren konnten. Die Teilnehmer konnten entweder ihre eigenen Plakate mitbringen oder auf den gestellten Vorlagen ihr Geschäftsmodell visualisieren. Insgesamt wurden 9 Ideen vorgestellt. In je 3 Minuten Pitch mussten die angehenden Gründer ihre Geistesblitze auf den Punkt bringen. Nach dem Ablaufen der Uhr gab es unmittelbar Feedback. Die Beiträge aus dem Publikum waren alle konstruktiv, einige amüsante Vorschläge waren auch dabei. Das Feedback soll den Vortragenden helfen ihre Grundgedanken auszubauen oder weitere Anregungen zu sammeln. Das Publikum seinerseits profitierte von den kreativen Impulsen. Keiner ging nach Hause ohne etwas mitgenommen haben. Dabei sind nicht nur Brezeln oder Getränke gemeint, denn im anschließendem Networking konnten wieder viele neue Kontakte geknüpft und Ideen weiterentwickelt werden. Insbesondere für neue Unternehmer sind Kontakte und Beziehungen genau so wichtig wie das nötige Know-how in bestimmten Fachbereichen.

Wer Lust bekommen hat selbst einmal eine Idee vorzustellen oder  sich vom Gründergeist anstecken zu lassen ist herzlich eingeladen vorbeizukommen, wenn die Postersession im Wintersemester in die nächste Runde geht.

 

Leave a comment